Jüdischer Friedhof in Neustadt in Holstadt - Photo Hans-Peter Laqueur

Neustadt i. Holstein (Landkreis Ostholstein)

Lage:
Grasweg, im Friedhof Neustadt.

Beschreibung:
Am Grasweg, innerhalb des allgemeinen Friedhofes und auf drei Seiten von ihm umgeben aber durch einen Zaun abgetrennt, liegt der jüdische Friedhof, ein Feld von etwa 10 m Breite und
20 m Tiefe mit einem eigenen Eingang von der Straße aus.
Die überwiegende Mehrzahl der etwa 100 hier Begrabenen starb kam am 3. Mai 1945, am Tag der Befreiung von Neustadt durch britische Truppen, die meisten wohl bei der Versenkung der „Cap Arcona“. Weiterhin wurden hier ehemalige Häftlinge, die nach ihrer Befreiung an den Folgen der KZ-Haft verstarben, begraben. Dazu einzelne, die im DP-Lager Neustadt gestorben sind. Die letzten Gräber datieren von 1947.
Dem Eingang gegenüber steht ein Gedenkstein, links davon wurden die Frauen begraben, rechts die Männer. Im hintersten Teil befindet sich im Frauenteil eine Gräberreihe, im Männerteil eine Gräbergruppe, in der auf den Grabsteinen keine Namen, sondern nur die KZ-Nummern angegeben sind. Es sind wohl „Cap Arcona“-Opfer, bei denen der einzige Identitätshinweis die tätowierte Häftlingsnummer war.

Erhaltungszustand:
Sehr gut gepflegt.

Stand: April 2006

Ergänzung: Der Cap Arcona Ehrenfriedhof.
Am westlichen Ortsrand von Neustadt, am Ufer unterhalb des Klinikums Neustadt, liegt der Cap Arcona Ehrenfriedhof, wo die Mehrzahl der wenigstens 7000 Opfer dieser Katastrophe in Massengräbern bestattet wurden. Der Gedenkstein nennt die Nationalitäten der Opfer in ihren Sprachen, darunter auch in hebräischer Schrift „Yahudim“, davor liegen etliche kleine Steine des Angedenkens.
Wegbeschreibung:
Vom Hafen nordwärts in Richtung Grömitz über den Rettiner Weg.
Dem Wegweiser nach Pelzerhaken folgend rechts abbiegen in den Sanberger Weg.
Nach ca. 1,5 km, am Ortsende von Neustadt, rechts abbiegen in die Straße „Am Kiebitzberg“. Dieser über eine links- und eine rechts-Kurve folgen bis zum Ufer. Von dort führt ein Fußweg nach rechts am Ufer entlang. Hinter einer Gaststätte liegt der gut gepflegte Friedhof.

Mehr Photos unter
http://www.alemannia-judaica.de/neustadt_oh_friedhof.htm
Literatur:
http://de.wikipedia.org/wiki/Cap_Arcona_(Schiff) sowie
Thies Völker: Lexikon berühmter Schiffe, München (Serie Piper) 2003, 104-107.