Jüdischer Friedhof in Kiel - Photo Hans-Peter Laqueur

Kiel

Lage:
An der Michelsenstr., südwestlich des Hauptbahnhofs, nahe dem Südfriedhof.

Beschreibung:
Seit dem Ende des 17. Jahrhunderts gab es Juden in Kiel, zunächst einzelne „Hofjuden“, die für den regierenden Fürsten die Geldgeschäfte erledigten.
Im 19. Jahrhundert wuchs die Gemeinde, so daß ein eigener Friedhof benötigt wurde. Das Gelände an der Michelsenstr. wurde 1852 zu diesem Zweck erworben.

Das Gittertor ist verschlossen, man kann den Friedhof von dort aus jedoch einigermaßen überblicken. Im eingangsnahen Bereich befinden sich neue Gräber, in ihrer Mehrzahl solche von Zuwanderern aus Osteuropa und der ehemaligen UdSSR, dahinter auch ältere Gräber.

Erhaltungszustand:
Gut gepflegt

Stand: April 2006

Mehr Photos unter http://www.alemannia-judaica.de/schleswig_holstein_friedhoefe.htm