Jüdischer Friedhof in Beverstedt - Photo Hans-Peter Laqueur

Beverstedt (Landkreis Cuxhaven)

Lage:
Von der A 27, Anschlußstelle 9 (Bremerhaven-Wulsdorf) kommend erreicht man über die
B 71 Beverstedt. Nach der Ortsmitte (Rathaus, Kirche) folgt man dem Wegweiser in Richtung Hagen nach rechts. Kurz vor dem Ortsende zweigt links die Mühlenstraße ab, und gute 50 m weiter von dieser wieder links die Marienburger Straße. Der Friedhof liegt in einer kleinen Senke direkt hinter der Einmündung der Marienburger- in die Mühlenstraße.

Beschreibung:
21 Grabsteine seit 1805 bis zum ersten Drittel des 20. Jahrhunderts in zwei Reihen, dazwischen am eingangsfernen Ende ein Gedenkstein für die verschleppten und ermordeten Mitglieder der Gemeinde. Der Friedhof ist eingezäunt und von einer hohen Hecke umfaßt, das Eingangstor verschlossen. Durch Lücken in der Hecke ist er jedoch gut einsehbar.

Erhaltungszustand:
Sehr gepflegt.

Stand: April 2006.