Aub (Landkreis Würzburg)

Lage:
Im Ort, am Heubacher (Harbach?) Weg gegenüber Haus Nr. 4.
Der Friedhof ist abgeschlossen, das Gelände aber von der Straße aus gut einsehbar.

Beschreibung:
Der Friedhof geht auf das 17. Jh. zurück, allerdings nicht an seinem heutigen Ort, an dem er wohl zu Beginn des 20. Jh. angelegt wurde, nachdem der alte Friedhof zu klein geworden war. In die 1923 errichtete Umfassungsmauer des heutigen Friedhofes wurden ca. 40 Grabsteine vom aufgelassenen alten Friedhof einbezogen. Das kleine Gelände wird dominiert von einem Gedenkstein für die jüdischen Gefallenen 1914/18.

Erhaltungszustand:
Sehr gepflegt.

Stand: August 2003.

Literatur:
Schwierz, 36-38.
Schwierz, Vaterland, 63-64.